Home  |    News  |    Artikel  |    Branchenführer  |    Forum  |    Kontakt  |    Impressum


Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Allgemein
Großes Hallo bei Ex-Germanen
Wer ist denn der rechts auf dem Bild? Spielst Du noch irgendwo? Hast Du auch noch Dein altes Trikot? Wo wohnst Du denn jetzt? Diese und ähnliche Fragen gab es reichlich zu hören beim ersten Ehemaligentreffen der DJK Oppum. Und dass man Handball nicht verlernt, konnte in den Einlagespielen bewundert werden. Es war schon ein Familientreffen der besonderen Art, was von vielen Ex-Germanen entsprechend gut angenommen wurde. Andreas Kasdorf kam mit seinem Sohn sogar extra aus Dresden angereist, um alte Mitspieler mal wieder zu sehen. Erstaunlich viele Haudegen wollten auch den Ball nochmal in die Hand nehmen, so dass 3 Mannschaften zusammen kamen, die gegeneinander spielten. Ein recht junges reines Damenteam hatte es selbst gegen Uralt-Internationale wie Dieter Uhlen, Herbert Besen und Reinhard Wiesner schwer. Letztere traten übrigens in 25 Jahre alten Trikots an, die nahezu neu wirkten (Sportartikelhersteller von heute sollten sich ein Beispiel dran nehmen). Gut in Form präsentierten sich die „Alt-Internationalen“ (alle so um die 50 rum), die teilweise noch im Meisterschaftsbetrieb mitmischen. Freilich waren Ergebnisse an dem Nachmittag völlig nebensächlich. Doch Ehrgeiz legten alle an den Tag, auch wenn einige die „Fallsucht“ überkam (was nur an der schlechten Hallenluft gelegen haben soll). Beim gemütlichen Teil in der nahe gelegenen Gaststätte „Tschako“ wurden abends noch so manche Episödchen zum Besten gegeben. Die Anzahl der überstandenen Knieoperationen war ein gerne genommenes Thema. Schade war lediglich, dass es wegen dem Ferienbeginn einige Absagen gab. Bei einer Neuauflage, die mehrfach gefordert wurde, wird dies sicherlich berücksichtigt. Aber auch so darf dieses erstmalige Zusammentreffen aktiver und ehemaliger Germanen als gelungenes Event bezeichnet werden, das den familiären Charakter der DJK Oppum einmal mehr unterstrich.


DruckenDrucken | 26.07.2011, 03:52:00 |
   
Sponsor
Rechtsanwälte Funk & Schöneberg


Kommentar schreiben
Sie besitzen nicht die Berechtigung, Kommentare abzugeben.